• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Das „40+“-Phänomen: Ein unumgänglicher „Tatbestand“? Ein Produkt unserer Handlungen? Oder eine Chance?

1 / 1
Das „40+“-Phänomen: Ein unumgänglicher „Tatbestand“? Ein Produkt unserer Handlungen Oder eine Chance? von Sonja Radatz Alle sprechen darüber, aber keiner würde jemals das Fortbestehen des Phänomens an sich in Frage stellen: Die Rede ist vom „40+“-Phänomen
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Das „40+“-Phänomen: Ein unumgänglicher „Tatbestand“? Ein Produkt unserer Handlungen? Oder eine Chance?

Das „40+“-Phänomen: Ein unumgänglicher „Tatbestand“? Ein Produkt unserer Handlungen Oder eine Chance? von Sonja Radatz Alle sprechen darüber, aber keiner würde jemals das Fortbestehen des Phänomens an sich in Frage stellen: Die Rede ist vom „40+“-Phänomen – der Wahrnehmung, dass immer mehr „Junge“ die immer jüngeren Älteren ersetzen. Sonja Radatz wagt den Schritt und betrachtet erstmals, wie wir dieses Phänomen möglicherweise erzeugen, anstatt ausschließlich das Phänomen an sich zu bewerten. Doch selbst bei der Bewertung des Phänomens entdeckt sie ganz neue Seiten..

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen