• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Der Tanz mit Komplexität und Mehrdeutigkeit

1 / 1
von Pille BunnellFür uns Menschen ist die Mehrdeutigkeit ein notwendiger Begleiter der Kom- plexität, meint Pille Bunnell, die seit vielen Jahren mit Humberto Maturana zusammenarbeitet. Da wir lebende Systeme sind, die in einem komplexen systemischen Netz
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Der Tanz mit Komplexität und Mehrdeutigkeit

von Pille Bunnell

Für uns Menschen ist die Mehrdeutigkeit ein notwendiger Begleiter der Komplexität, meint Pille Bunnell, die seit vielen Jahren mit Humberto Maturana zusammenarbeitet. Da wir lebende Systeme sind, die in einem komplexen systemischen Netzwerk von Beziehungen zusammenleben, haben wir es praktisch immer mit Komplexität zu tun. Und daher haben wir es auch immer mit Mehrdeutigkeit zu tun, auch wenn wir sie manchmal loswerden oder schlichtweg ignorieren wollen. In diesem Artikel begegnet Pille Bunnell dieser Mehrdeutigkeit über Metaphern und Geschichten, die wir alle kennen, und über ihr Verständnis von Biologie, Sprache, Kultur, Kybernetik und Systemen.

Ich habe bereits in den späten 1960er-Jahren begonnen, am Berkeley Campus Computer Center an der University of California mit Lochkarten und eintägiger Stapelverarbeitung an Simulationsmodellen zu arbeiten.
Als die Komplexität unserer Computersysteme mehr und mehr zunahm, zogen mich ähnlich wie meine Kollegen die Überlegungen zum Umgang mit Komplexität mehr und mehr in Bann. Unsere Simulationsmodelle ermöglichten uns damals, viele miteinander in Beziehung stehende Variable gleichzeitig zu betrachten und unseren Zeithorizont über die Projektion der Folgen multipler kausaler Dynamiken nachhaltig zu erweitern.
Das heißt, wir konnten Systeme schaffen.
Ja, genau das haben wir tatsächlich gemacht: Wir haben Systeme geschaffen, die unser Verständnis repräsentierten, obgleich wir uns diese wie eine Spiegelung jener Systeme vorstellten, die wir zu diesem Zeitpunkt kannten. Wie andere auch war ich sofort verzaubert von dem, was ich als eine Verkettung von linearen und quasilinearen kausalen Beziehungen kennenlernte.

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen