• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Feierabend hab ich wenn ich tot bin. Warum wir im Burnout versinken. 2011 (Väth, M.)

1 / 1
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Feierabend hab ich wenn ich tot bin. Warum wir im Burnout versinken. 2011 (Väth, M.)

Burnout wird ein immer wichtigeres Phänomen in Wirtschaft und Gesellschaft, die Kosten belaufen sich auf Milliardenbeträge. Bisher gilt Burnout als Problem des Einzelnen, doch der steht in Wahrheit am Ende einer Kette von Fehlentwicklungen: das inhumane Prinzip Multitasking, die Entgrenzung des Arbeitslebens, die Illusion des Zeitmanagements, schlecht ausgebildete Chefs und fragwürdige Werte.
Burnout geht alle an: Führungskräfte und Unternehmenslenker, die Auswege suchen aus der „Weiter-so-Mentalität“ und nicht zuletzt den ""normalen"" Arbeitnehmer.

Das Buch analysiert die unternehmerischen und gesellschaftlichen Missstände und zeigt, wie wir eine menschlichere und damit letztlich produktivere Arbeitswelt schaffen können.

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen