• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Müssen wir Menschen „aus der Komfortzone“ bringen?

1 / 1
von Paul Z. Jackson. „Ich sollte eine Präsentation vor einer großen Gruppe von 270 Menschen halten und diese aus ihrer Komfortzone führen“, schrieb mir eine Kollegin neulich. Es ging dabei um Mitarbeiter eines Unternehmens, mit denen sie 50 Minuten lang a
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Müssen wir Menschen „aus der Komfortzone“ bringen?

von Paul Z. Jackson

„Ich sollte eine Präsentation vor einer großen Gruppe von 270 Menschen halten und diese aus ihrer Komfortzone führen“, schrieb mir eine Kollegin neulich. Es ging dabei um Mitarbeiter eines Unternehmens, mit denen sie 50 Minuten lang am Thema „Musterveränderung“ arbeiten sollte. Der Titel der Konferenz lautete „Re-Imagine“ und meine Kollegin plante, Improvisationsteile in ihren Vortrag zu integrieren, von denen sie annahm, dass sie für einige recht „ungemütlich“ werden konnten.

„Ich würde gerne aus deiner Erfahrung wissen, ob es vielleicht Best Practices gibt, die den Widerstand ablenken und die ich auch in einem so kleinen Zeitrahmen anwenden könnte... auch Tipps, um die Bewegung

von Großgruppen zu optimieren“, meinte sie.

 

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen