• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Reflexion: Die Kunst, Paradigmen in Frage zu stellen

1 / 1
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Reflexion: Die Kunst, Paradigmen in Frage zu stellen

von Humberto Maturana und Pille Bunnell

Der Vorgang der Reflexion braucht gleichzeitig Sprache und Emotion. Als sprechende Lebewesen erfinden wir Objekte, und wenn wir das tun, können wir unsere Gegenwart als Objekt betrachten und sie bewusst beobachten. Aber um unsere Gegenwart bewusst zu beobachten, müssen wir auch gewillt sein, loszulassen, und das erfordert Emotion. Was immer Sie festhalten, können Sie nicht reflektieren, weil Sie es dann nicht von einer gewissen Entfernung sehen können. Wenn Sie sich in eine Stimmung des Misstrauens gegenüber Neuem und der Gewissheit bringen wollen, werden Sie eher geneigt sein, an all dem festzuhalten, was Sie schon „wissen“, und dann können Sie darüber nicht reflektieren. Gewissheit über etwas verhindert Reflexion!

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen