• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Gefühle machen Geschichte: Die Wirkung kollektiver Emotionen – von Hitler bis Obama. 2001. (Ciompi, L. und Endert, E.)

1 / 1
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Gefühle machen Geschichte: Die Wirkung kollektiver Emotionen – von Hitler bis Obama. 2001. (Ciompi, L. und Endert, E.)

Die Menschheitsgeschichte ist eine Geschichte der großen Gefühle im Positiven wie im Negativen. Luc Ciompi und Elke Endert verschmelzen Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie, Politik und Geschichte zu einem eigenen Erklärungsansatz. Naturkatastrophen, Krieg und Terror, politische, sportliche und kulturelle Großveranstaltungen: Fernsehen, Radio und Internet übermitteln uns jeden Tag neue Bilder kollektiver Wut, Angst oder Freude. Wie Emotionen Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis und somit Denken und Handeln massiv beeinflussen, erläutern Luc Ciompi und Elke Endert in diesem fachübergreifenden Essay. Unter die Lupe genommen wird unter anderem die Macht der Wir-Gefühle im Nationalsozialismus, im Israel-Palästina-Konflikt und bei der Wahl Barack Obamas zum amerikanischen Präsidenten. Gedanken darüber, welche Konsequenzen sich daraus für unser Menschenbild, für die Krisenintervention, Mediation und die Behandlung von kollektiven Traumata ergeben, beschließen die scharfsichtige Analyse.

Luc Ciompi baute von 1963 an die sozialpsychiatrischen Dienste der Universitätsklinik Lausanne auf, war von 1977 bis 1994 Ordinarius und Direktor der Sozialpsychiatrischen Universitätsklinik Bern, Begründer der therapeutischen Wohngemeinschaft 'Soteria Bern'. Nach seiner Emeritierung 1994 war er Gastprofessor am Konrad-Lorenz-Institut für Evolutions- und Kognitionsforschung in Altenberg bei Wien.

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen