• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Stelle oder Rolle: was brauchen die neuen Organisationsformen?

1 / 1
Bestellt für , morgen zu Hause! Du hast noch: 03:39 stunden
Stelle oder Rolle: was brauchen die neuen Organisationsformen?

Die Erkenntnis ist nicht neu, sie wurde nur lange Zeit verdrängt, widerspricht sie doch der Vorstellung von Management als überlegenen Akt des Steuerns: Organisationen sind soziale Systeme, die sich nach der Phase der Formung weitgehend selbst regeln. Da diese Selbstregelung zu Ergebnissen führen kann, die den Vorstellungen des Trägers der Organisation nicht entsprechen, erweist sich Management dann doch als nutzbringend, und zwar als „Kunst der Intervention“. In einer unübersichtlichen Welt, die noch dazu als „hyperdynamisch“ charakterisiert wird, wird die Selbstregelung zur Tugend. Organisationsformen, die sich aus dem Idealtypus der Bürokratie entwickelten, erscheinen unter diesen Bedingungen wie Fossile. Und die Stelle mit ihren Ausformungen der Stellenbewertung, Stellenbeschreibung und des Stellenplans wirkt ebenfalls versteinert.

Bewertungen
Bewertungen
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen