Relationales HR Business Consulting: Was kann es?

Relationales HR Business Consulting: Was kann es?

Sind Sie „auf Zuruf“ im HR Business Consulting unterwegs und lassen Sie sich durch die vielen, oft widersprüchlichen operativen Aufträge regelmäßig verrückt machen?
Oder drehen Sie Ihr eigenes Ding, das vollkommen an den Bedürfnissen der produktiven Abteilungen vorbei geht?

Zuruf-Fokus
Die meisten „Business-Partner“ treffen ihre internen Kunden „auf Zuruf“, und bekommen immer neue Aufträge aufgehalst, die – meist unter einem sehr hohen Zeitdruck – erledigt werden wollen. Die Gefahr besteht dabei darin, dass die Aufträge als Aufgaben formuliert sind, die bereits einen klaren Weg vorgeben.

 

Der 100% HR zentrierte Fokus
Das andere Extrem ist häufig der 100% HR zentrierte Fokus. Dabei macht HR was es für richtig hält – und arbeitet damit fernab von dem, was im Business gedacht, gemacht und gebraucht wird. HR zieht hier sein eigenes Ding durch. Da kann es dann durchaus schon mal vorkommen, dass mitten im Weihnachtsgeschäft eine Coaching-Weiterbildung für den gesamten Vertrieb stattfindet, weil „der Vertrieb heute ohnehin Coaching braucht, um der eigenen Verantwortung zukunftsfokussiert gerecht zu werden“.

 

Das Bild der Relationalen HR Verantwortung
Die Relationale Perspektive auf die HR Verantwortung bewegt sich außerhalb dieser Bandbreite und setzt vor allem an der Begleitung der Kunden entlang dessen Ergebnisvorgaben an.
Damit wartet die HR Verantwortliche weder darauf, dass ihr der interne Kunde klare Aufgaben oder Aufträge zuweist; noch übergießt sie den internen Kunden mit Leistungen, welche dieser nicht bestellt hat. Vielmehr sieht sie sich als Business Begleiterin, die ihren Kunden auf gleicher Augenhöhe begegnet und an deren regelmäßigen Erfolg sie arbeitet.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder